KarlZSZ berichtet über die Ski-Freizeit der 8. Klassen

IMG-20160207-WA0007Jedes Jahr fährt die 8. Stufe anfang Februar für eine Woche nach Österreich im Rahmen einer Skifreizeit. Auch dieses Jahr durften sich die Schüler auf ein schönes Erlebnis freuen.

Ganze 10 stunden dauerte die Fahrt nach Kleinweisertal Hirschlegg, doch für die Schüler war die Busfahrt ein Erlebnis für sich. Der Busfahrer hat sie mit zahlreichen Filmen unterhalten: emal Avengers, mal Fack ju Göhte. Die Stimmung wurde zusätzlich mit viel Gesang und Guter-Laune-Musik gehoben.

Über ihre Unterbringungen in der Jugendherberge konnten die Schüler und Schülerinnen ebenfalls nicht klagen. Der Bonuspunkt dabei war: Keine Spinnenweben oder Spinnen weit und breit. Das war sicherlich eine große Erleichterung für die Schülerinnen.

Das Frühstück gab es täglich um 8:00 Uhr und Mittagessen ab 12:00 Uhr. Gegen 10:00 Uhr ging es ab auf die Piste. Dort wurden die Schüler in 5 Gruppen (A-E) aufgrund ihrer Skifähigkeiten eingeteilt. So konnten die begleitenden Skilehrer individuell auf die Schüler eingehen. Auch bei den Pisten gab es verschiedene Schwierigkeitsstufen, für jede Gruppe war die passende dabei. Der Lift war ebenso ein kleiner Spaß für sich bei den Schülern. Gegen ca. 16:00 Uhr kamen die Schüler erschöpft, aber glücklich, wieder zur Jugendherberge und zwei Stunden später gab es schon wieder Abendessen.

IMG-20160206-WA0016

In ihrer freien Zeit, welche die Schüler nicht auf der Piste verbrachten, konnten sie mit den Lehrern und ihren sogenannten,,Familien’’ Spiele spielen und Wettkämpfe veranstalten.

Nach einer Woche kamen die Schüler erfreut und mit vielen Erinnerungen zurück. Eine schöne Erfahrung, welche jeder gemacht haben sollte.

 

Yasmin, S. (8b)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.