KarlZSZ interviewt das Kollegium

KarlZSZ interviewt Frau Reuen!

KarlZSZ hat die Möglichkeit bekommen, noch vor dem Wechsel der Schulleitung mit der bisherigen kommissarischen Schulleitung Simone Reuen zu sprechen.

Spannende Fragen mit interessanten Antworten sind in dem Interview entstanden – KarlZSZ hat sie hier für euch/ Sie zusammengefasst:

 

Warum wollten Sie Lehrerin werden?

Weil ich die Freude mit Kindern und Jugendlichen mit Fremdsprachen kombinieren wollte.

 

Welche Fächer unterrichten Sie?

Ich unterrichte Englisch, Französisch und Praktische Philosophie.

 

Warum sind Sie an unsere Schule gekommen?

Weil meine alte Schule zu weit weg lag.

 

Auf welcher Schule waren Sie zuvor?

Auf einer katholischen Privatschule im Norden von Köln.

 

Wann sind Sie geboren?

Ich wurde 1969 geboren.

 

Wo leben Sie?

Ich wohne in Essen.

 

Was wollten Sie früher als Kind werden?

Mein Traum war es früher, eine Tänzerin zu werden.

 

Was sind Ihre Hobbys, bzw. wie verbringen Sie Ihre Freizeit?

Ich mache Sport, treffe mich mit Freunden oder lese.

 

Welche Art von Schüler waren Sie?

Ruhig, aber auch fleißig.

 

Was ist Ihr Lieblingsessen?

Am liebsten mag ich indisches Essen.

 

Was ist Ihr Lieblingsgetränk?

Also am liebsten mag ich Apfelschorle.

 

Was gefällt Ihnen an unserer Schule am besten?

Ich finde die Schülerschaft sehr nett, offen und hilfsbereit, aber auch das Kollegium und die Eltern sehr nett.

 

Finden Sie etwas schlecht an unserer Schule?

Ja, die Parkplatzsituation ist nicht die beste, denn alle Parkplätze sind meist belegt.

 

Auf welcher Schule waren Sie als Schülerin?

Ostwestfalen Geseke, dort gibt es nur ein Gymnasium.

 

Abschluss: Ich danke Ihnen im Namen des gesamten KarlZSZ-Redaktion für das Interview und Ihre tolle Arbeit im Schulleiteramt! Wir wünschen Ihnen alles Gute und einen angenehmen Start an der neuen Schule!

 

In diesem Zuge wünscht die Redaktion von KarlZSZ dem Schulleitungsteam, das die Leitung der Karl-Ziegler-Schule vorerst übernimmt, einen guten Start und viel Spaß an unserer tollen Schule!

 

Interviewleitung: Maximilian Bungert

[redaktionell überarbeitet]

 

KarlZSZ verabschiedet sich von Herrn Teuber!

Am 01.02.2019 verließ unser Schulleiter Herr Teuber leider die Schule, um bei der Bezirksregierung in Düsseldorf zu arbeiten. Wir haben ihn als motivierten, freundlichen und fröhlichen Schulleiter erlebt, der immer einen Blick auf die Menschen hatte und die Schule entsprechend positiv gestaltet und vorangebracht hat. Wir haben Herrn Teuber zum Abschied noch gefragt, wie ihm die 2,5 Jahre bei uns gefallen haben.

Hier das Interview:

KarlZSZ: Was hat Ihnen an der Karl-Ziegler-Schule am meisten gefallen?

Herr Teuber: Die gelebte Gemeinschaft: der respektvolle und wertschätzende Umgang zwischen allen Beteiligten am Schulleben: Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Sekretärinnen, Mitarbeitende im Ganztag, dem Hausmeister und vielen anderen mehr. Mein Eindruck war und ist, dass alle Beteiligte stets gesprächsbereit sind und wir gemeinsam in den verschiedensten Gremien und Arbeitskreisen viel bewegt haben.

KarlZSZ: Was war Ihre schönste Erfahrung im Englisch Unterricht?

Herr Teuber: Wenn eine Schüler/in für sich erkennt, dass durch die Anwendung der Sprache erfolgreich eine Fremdsprache gelernt wird: „Language learning is language use!“ (Rod Ellis)

KarlZSZ: Wie hat Ihnen die Schulzeit an der Karl-Ziegler-Schule gefallen?

Herr Teuber: Sehr gut! Ich bin dankbar und erfreut, dass ich die Schulleitung der Karl-Ziegler-Schule übernehmen durfte. Mir ist diese Schule in meiner Zeit als Schulleiter sehr ans Herz gewachsen.

KarlZSZ: Hatten Sie viel Spaß an der Karl-Ziegler-Schule?

Herr Teuber: Ja, es gab viele lustige und fröhliche Momente in Gesprächen und Begegnungen. Ich bin mir sicher, dass Humor eine wichtige Eigenschaft ist, die uns allen hilft unseren Alltag zu meistern.

KarlZSZ: Was werden Sie nicht vermissen?

Herr Teuber:  Die (zum Glück wenigen) Schülerinnen und Schüler, die wiederholt gegen unsere Handyordnung verstoßen! Obwohl wir gemeinsam – Schülervertretung, Elternvertretung und Lehrerschaft – eine Regelung gefunden haben, die den Schülerinnen und Schülern große Freiräume lässt.

(Martin Teuber, 16.02.2019)

Wir wünschen Herrn Teuber alles Gute und nette Kolleginnen und Kollegen am neuen Arbeitsplatz.

Danke, für die gute Zeit mit Ihnen,

KarlZSZ