KarlZSZ schaut in die Mensa

Die 6b hat Spaß am Essen!

Wir haben an unserer Schule eine tolle und moderne Mensa. Der Raum ist groß und hell, helle Tische, bunte Stühle und Bilder der Schülerinnen und Schüler unserer Schule gestalten ihn freundlich und einladend. Das Essen wird jeden Tag ganz frisch zubereitet, es ist für jeden was dabei: Gemüse, Fleisch, Nudeln, Reis, (super leckere Ofenkartoffel), Süßspeisen und frisches Obst … Wer kein warmes Essen möchte, kann sich auch ein Brötchen oder ein Kaffeestückchen kaufen. Seit Beginn des Schuljahres gibt es auch einen Wasserspender für Mineralwasser, von dem man so viel Wasser holen kann, wie man mag.

Und trotzdem hat uns das Essen dort erst einmal wenig Spaß gemacht.

Denn so war es zuerst: Zuerst haben alle beim Essen in der Mittagspause durcheinander geredet und Faxen gemacht! Jeder ist einfach aufgestanden, wenn er wollte, und wir haben einander keinen Platz gelassen. Es wurde mit offenem Mund gekaut und dabei geredet. Rülpsen, streiten um einen Platz, unappetitliche Themen beim Essen ansprechen, mit dem Essen spielen – das gab es immer wieder. Und oft haben wir am Ende des Essens den Tisch nicht aufgeräumt.

Das hat uns überhaupt nicht gefallen, wir fanden das Essen langweilig und doof.

Dabei gibt es in der Mensa so leckere Mahlzeiten, auf die man sich doch eigentlich freuen kann! Also haben wir in der Klasse beraten, was man anders und besser machen kann: Und seitdem haben wir Regeln für das Mittagessen!

Und so ist es heute: Jetzt schreit keiner mehr laut beim Essen durch die ganze Mensa, und jetzt rülpst oder schmatzt auch keiner mehr. Gruselige und unappetitliche Geschichten erzählen wir uns in der Klasse oder auf dem Schulhof. Wir achten auf einander und unterhalten uns über alles, was wir so während der Schulzeit erleben oder was wir zu Hause gemacht haben. Das macht Spaß und ist viel gemütlicher als vorher. Das Essen schmeckt seitdem auch irgendwie viel besser. Wir unterhalten uns so gut, dass sogar unsere Klassenlehrerin Frau Runte regelmäßig das Ende der Essenszeit verpasst, weil sie sich mit uns so super unterhält.

Hier sind unsere Regeln:

  1.  Nur 1x pro Mahlzeit aufstehen (Genug zu trinken vor dem Essen holen)
  2.  Beim Essen keinen Krach machen und nicht kippeln.
  3.  Den anderen Platz lassen.
  4.  Sich beim Essen anständig benehmen.
  5.  Nur so viel zu Essen auf den Teller tun, wie man schafft, damit man nichts wegschmeißen muss!
  6.  Nach dem Essen den eigenen Platz aufräumen.
  7.  Wenn man sich langweilt, Witze erzählen und sich mit dem Nachbarn unterhalten.

(Emil M., 6b)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *