KarlZSZ beim Ziegler Talk

Ziegler Talk: Hoch hinaus mit der Power der SV

Ganze zwei Mal schaffte es die Schülervertretung (SV) der Karl-Ziegler-Schule den Ziegler Talk auf die Beine zu stellen. Berühmtheiten wie Bennaisa Lambroubal und YasminPoesy erklärten sich dazu bereit, Teil des Projekts zu werden.

Doch was ist der Ziegler Talk eigentlich? Wie kam das Projekt zustande?

Das Projekt entstand im Rahmen von Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage. Mit der Idee im Hinterkopf, den Schülerinnen und Schülern unserer Schule das Thema näher zu bringen, endwickelte die SV Schritt für Schritt den Ziegler-Talk. Auch wenn dies anfangs mit vielen Problemen verbunden war, überwand das Team jede Hürde und schaffte es erfolgreich, seinen ersten Gast, Yasmin Poesy, begrüßen zu dürfen. Die Berlinerin sprach über Vorurteile, Diskriminierung und wie es ist, zwischen zwei Heimaten aufzuwachsen. Mit Witz und Humor, aber auch  vor ernsterem Hintergrund, wurden dann ganze 1 1/2 Stunden im Café Ziegler gelacht und diskutiert. Auch mit Gast Nummer Zwei, Bennaisa Lambroubal , verlief der Abend makellos und das Café hatte Mühe, alle Gäste unterzubringen. Benaissa erklärte sich am Ende des Abends sogar zu einer Partnerschaft mit unserer Schule bereit.

Für die Zukunft sind jedoch nicht nur Comedians und Poetry Slammer geplant. Auch Gäste wie Politiker und Anwälte sollen die Bühne mit Themen wie Flüchtlingspolitik, Ausgrenzung, Klimawandel etc. besetzen!

Eine anfangs kleine Idee, die scheinbar nicht umsetzbar war, schaffte es durch engagierte Mitglieder der SV, ins Leben gerufen zu werden. Harte Arbeit, die sich durch ein schönes Feedback ausgezahlt machte. Die SV bemüht sich, auch beim nächsten Mal einen spannenden Abend für die Schülerschaft zu gestalten und freut sich das Projekt nächstes Jahr weiter zu führen.

Sie lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler herzlich ein mitzumachen!

Um kein weiteres Projekt der SV zu verpassen, darf man uns auch gerne auf Instagram unter @sv_karlziegler folgen.

Sandra Rekus EF (Text) und Timo Gläsel (Fotos), EF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.